Die Berge rufen

So wie im Frühling viele Zugvögel nördlich ziehen, zieht es viele Einradfahrer mit Beginn der Schneeschmelze in die Berge. Vor zwei Wochen reiste ich drum nach Innsbruck und in die Dolomiten.  Zwischendurch erholte ich mich von dem anstrengenden Bergtouren bei besten italienischen Essen und viel Sightseeing in Padova.

In Innsbruck fuhr ich 5 Tage lang Touren an den verschiedenen Bergen der Nordkette. Begleitet wurde ich dabei vom lokalen Einradfahrern David Weichenberger der die Trails dort wie seine Westentasche kennt. Schnee gab es in Österreich auf Südseiten erst ab ungefähr 2000m so das wir viele Höhenmeter machen konnte. Das brachte mich konditionell immer wieder an meine Grenzen so das die Abfahrten nach dem anstrengenden Aufstieg nicht nur durch die Technischen Trails eine Herausforderung waren. Von Innsbruck reiste ich weiter nach Padova und besuchte auch Venedig sowie die Strände der Adria. Besonders das super Essen gab mir viel Kraft für den letzten Stop den Dolomiten bei Misurina. Dort gab es leider noch viel Schnee so das Einradfahren nicht wirklich Sinn machte. Kleine Wanderungen mit Ausblick auf die Drei Zinnen waren aber möglich. Auf dem Rückweg hielt ich noch am Schloß Neuschwanstein um mir die Touristen Massen anzuschauen bevor es wieder heim ging. Der Trip war ein perfekter Start in die Alpen Saison und ich freue mich schon auf die nächsten Monate.

David plant die Abfahrt am westlichen Teil der Innsbrucker Nordkette

Trail an dem unkontroliertes Stürzen verboten ist

Abfahrt durch ein gerade abgebranntes Waldstück

Erster Gipfel 2014

Venedig

Super Essen in Padova

Posen am Porto Caleri

Drei Zinnen und die noch verschneite Umgebung

Touristen auf dem Weg zum Schloß Neuschwanstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.